Sonntag, Januar 29, 2017

Der geheime Zirkel - Gemmas Visionen by Libba Bray

Cover: Der geheime Zirkel I<br>Gemmas Visionen
Bildquelle: https://www.dtv.de/special-libba-bray-der-geheime-zirkel/die-buecher/c-361
Der geheime Zirkel- Gemmas Visionen
 
 
 
dtv Verlag
ca. 480 Seiten
Libba Bray
Der geheime Zirkel 1

Inhalt:
England, 1895: Die 16-jährige Gemma wird auf einem Internat für höhere Töchter zur heiratsfähigen jungen Dame erzogen. Gemeinsam mit drei anderen Mädchen gründet sie einen geheimen Zirkel, der sich nachts zu 'spiritistischen' Sitzungen trifft. Eines Tages passiert es dann: Für Gemma öffnet sich ein Tor aus Licht und mit ihren Freundinnen tritt sie in ein fantastisches Reich über, in dem alle Träume und Wünsche wahr werden. Doch bald schon erkennen sie, dass dieses magische Reich von einer schrecklichen Macht bedroht wird.

Meine Meinung:
Ich fand das Buch wirklich gut. Ich liebe ja Bücher, die in der Vergangenheit spielen und dieser hier wurde super umgesetzt. Die ersten zwei Kapitel spielen in Indien und der Rest in der Nähe von London. Gemma möchte am Anfang des Buches unbedingt nach London, um dort ein glamouröses Leben zu führen. Nach einem Unglück in ihrer Familie landet sie dann doch in England. Ihre Großmutter, die aus gutem Hause kommt, ist mit dem Benehmen ihrer Enkelin nicht zufrieden und schickt sie auf das Mädcheninternat Spence. Jetzt könnte man meinen, das Internat sei ein gepflegtes Haus mit strengen Lehrern, doch es ist ein ziemlich furchteinflößendes Gebäude mit einer netten, vielleicht auch etwas ungewöhnlichen Haushälterin. Gemma gefällt der Gedanke dort zu einer heiratsfähigen Dame erzogen zu werden überhaupt nicht. Sie ist vom Charakter temperamentvoll, abenteuerlustig und ein bisschen impulsiv. Felicity, die am Anfang eine Zicke war, entwickelt sich im Verlauf des Buches zu einer guten Freundin von Gemma. Pippa, die von ihren Eltern so schnell wie möglich verheiratet werden soll, ist hochnäsig und gibt sich nicht gerne mit Mädchen ab, die ihr untergeordnet sind. Ana, die nur dank eines Stipendiums auf der Schule ist, da sie nicht aus gutem Hause kommt und auch nicht wirklich hübsch ist, ist schüchtern und wird von Felicity und Pippa gehänselt. Die vier Mädchen bilden eines Abends einen Zirkel, bei deren Sitzungen sie aus dem Tagebuch einer ehemaligen Schülerin lesen, die etwas über Visionen und ein Magisches Reich schreibt.
Ich persönlich mag den Schreibstil von Libba Bray und finde das Buch auch spannend geschrieben. Alles in allem war es wirklich unterhaltsam das Buch zu lesen.

Bewertung:

4 von 5 Sternen


Freitag, Januar 27, 2017

Dämonentochter - Verwunschene Liebe by Jennifer L. Armentrout


Bildquelle: https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Armentrout_JLDaemonentochter_04_148057.jpg
Dämonentochter - Verwunschene Liebe
 
 

cbt Verlag
ca. 512 Seiten
Jennifer L. Armentrout
Dämonentochter 4

Achtung! Da dies der vierte Teil der Reihe ist, kann es sein, dass man ungewollt gespoilert wird. Also, lesen auf eigene Gefahr!


Inhalt:
Alex befindet sich alleine im Nirgendwo, schicksalhaft gebunden an Seth... ihre Erinnerungen, ihres Willens und selbst ihrer Gefühle zu Aiden beraubt - denn sie ist der Schlüssel, der Seth zum unbezwingbaren Vernichter der Götter machen soll. Doch Aidens Liebe widersetzt sich jeglicher Bestimmung, er ist nicht gewillt, Alex aufzugeben. Als ihr die Flucht gelingt, müssen sie einen Weg finden, Seth aufzuhalten - und der führt sie geradewegs in die Unterwelt...

Meine Meinung:
Also ich finde das Buch einfach nur genial. Ich bin sowieso ein großer Fan, der Fantasiebücher von Jennifer L. Armentout und dieser Band der Dämonentochter-Reihe war mal wieder grandios gemacht. Ich mag Aiden ja total und ich fand es schrecklich, wie Alex sich ihm gegenüber verhalten hat, auch wenn sie nicht sie selbst war. Seth mochte ich anfangs wirklich gerne, aber mittlerweile ist er ein richtiges Arschloch geworden. Andererseits kann ich auch verstehen, dass er von jemanden geliebt werden möchte, aber Alex liebt ihr ja in gewisser Weise. Alex hat sich in diesem Teil richtig verantwortungsvoll und erwachsen verhalten. Anders als in den anderen Teilen, hat sie erst nachgedacht, dann gehandelt. Sie hat sich aber oft für ziemlich wichtig gehalten. Besonders gut fand ich, dass man in diesem Band wirklich vielen Göttern begegnet ist und auch näher kennengelernt hat. Ohne zu viel zu verraten, Apollo spielt, von den Göttern her, immer noch die größte Rolle. Ich mag ihn von allen Göttern am liebsten, da er richtig cool ist und auch Sinn für Humor hat. Genau wie Aiden. Jennifers Schreibstil war durchgehend spannend und unterhaltsam. In diesem Buch kann einem nie langweilig werden. Also, für alle die dieses Buch noch lesen wollen, ich kann es nur empfehlen! Es gibt an diesem Buch einfach nichts auszusetzen. Bald werde ich auch noch Verzaubertes Schicksal lesen und hoffe, dass es genauso gut wird!

Bewertung:
5 von 5 Sternen

Donnerstag, Januar 26, 2017

Was aus Liebe geschieht by Anna McPartlin

Was aus Liebe geschieht

 
Rowohlt Taschenbuch Verlag
ca. 448 Seiten
Anna McPartlin

Inhalt:
Das Licht geht aus, ein Fahrstuhl bleibt stecken. Als der Strom wieder da ist, haben sich die Leben von Tom, Elle, Leslie und Jane für immer verbunden. Seit drei Monaten gilt Toms Frau Alexandra als vermisst. Aber er will die Hoffnung nicht aufgeben, sie doch noch zu finden. Sein Schicksal berührt die drei Frauen zutiefst. Denn sie alle kennen die dunklen Seiten des Lebens: Leslie, die ihre Großmutter, die Eltern und beide Schwestern durch Krebs verloren hat. Elle mit ihren Depressionen. Und Jane, die als Teenager schwanger wurde und alle Träume für ihre Familie opfern musste. Die drei beschließen, Tom bei seiner Suche zu helfen. Denn das einzig wahre Unglück wäre, die Hoffnung zu verlieren.

Meine Meinung:
Ich fand das Buch, obwohl es nicht in der Ich-Perspektive geschrieben worden ist, richtig gut um gesetzt. Die wechselnden "Perspektiven" waren gut gewählt und auch die Handlung  der Geschichte war toll. Leider wurde es zwischendurch ein bisschen schleppend, aber am Ende wurde es noch einmal aufregender. Das Cover war vielleicht nicht das schönste, aber es hat auf jeden Fall zu dem Buch gepasst. Die Protagonisten Jane, Elle, Tom und Leslie waren gut umgesetzt. Jane war die Frau, die immer für alle da war und die Probleme gelöst hat. Trotz der Schwangerschaft als Teenager hat sie es geschafft sich gut um ihre Familie zu sorgen. Elle, Janes kleine Schwester, war abenteuerlustig und manchmal auch ein bisschen kindisch. Sie hatte ziemlich krasse Stimmungsschwankungen, weshalb manche Handlungen nicht sehr nachvollziehbar waren.Tom, der Mann, der verzweifelt nach seiner Frau suchte, mochte ich persönlich an wenigsten. Zwischendurch schien es mir fast so, als hätte er seine Frau aufgegeben, auch wenn er überall Flyer verteilt hat und über Radio und Co. versucht hat auf seine verschwundene Frau aufmerksam zu machen. Leslie, die fast ihre gesamte Familie am Krebs verloren hat, war eine richtige Kämpferin. Sie muss ständig in der Angst leben irgendwann gesagt zu bekommen, dass sie Krebs hat, dass sie beschlossen hat jeden von sich zu stoßen. Vier völlig verschiede Charaktere, die sich untereinander helfen. Insgesamt fand ich das Buch ganz gut, aber ich hatte mir ein mehr erhofft. Vielleicht lag es an der Erzählperspektive...

Bewertung:
4 von 5 Sternen

Montag, Januar 23, 2017

Weil ich Layken liebe by Colleen Hoover

Weil ich Layken liebe


Deutscher Taschenbuch Verlag
352 Seiten
Colleen Hoover

Inhalt:
Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück - drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg...

Meine Meinung:
Ich bin ein absoluter Fan von Colleen Hoover. Ihre Bücher sind immer gefühlvoll und authentisch geschrieben, sodass man nicht anders kann, als einfach weiter zu lesen. Bei dem Buch war es genau so. Ich habe mich im ersten Moment in Layken und Will verliebt und konnte sie nicht mehr loslassen. Das Buch aus der Hand legen? Auf keinen Fall! Die beiden gehen einem einfach nicht mehr aus dem Kopf. Layken ist gut drauf und lacht viel, auch als sie und Will in eine verzwickte Situation geraten. Will ist auch humorvoll, aber zwischendurch ein bisschen verklemmt. Die beiden passen trotzdem richtig gut zusammen. Der Schreibstil von Colleen Hoover ist sowieso grandios. Insgesamt ein wirklich gelungenes Buch und ich hoffe, dass die nächsten zwei Teile genauso gut werden.

Bewertung:
5 von 5 Sternen

Sonntag, Januar 22, 2017

Frigid by Jennifer L. Armentrout

Frigid
Piper Verlag
332 Seiten
Jennifer L. Armentrout

Inhalt:
Sydney und Kyler sind beste Freunde, aber so unterschiedlich wie Feuer und Eis. Während Kyler eine Frau nach der anderen abschleppt, geht Sydney lieber mit einem guten Buch ins Bett. Doch als sie bei einem Skiurlaub von einem Schneesturm überrascht werden und in einer abgelegenen Hütte übernachten müssen, werden alte Gefühle neu entfacht. Kann ihre Freundschaft diese Nacht überstehen? Und viel wichtiger: Werden sie die Nacht überhaupt überstehen? Denn während der Schnee in immer dichteren Flocken fällt, trachtet außerhalb der Hütte jemand nach ihrem Leben...

Meine Meinung:
Ich hatte mir eigentlich mehr von dem Buch erhofft und auch, wenn es ein Liebesroman ist, dachte ich es wäre etwas actionreicher. Leider wurde ich enttäuscht. Die Geschichte ist sehr vorhersehbar, was schade ist, da die Charaktere wirklich gut gestaltet sind. Kyler ist der Junge, der mit jeder Frau schläft und auch gerne einen drauf macht und Sydney ist das schüchterne Mädchen, das Alkohol meidet und bisher nur einen Freund hatte. Ich wusste auf Anhieb, wer es auf die beiden Abgesehen hat und jeder, der schon ein paar solcher Bücher gelesen hat, kann es auch erahnen. Ich finde es wirklich schade, weil ich mich richtig auf das Buch gefreut habe. Trotzdem hat mir der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout gut gefallen und auch die Stimmung zwischen den beiden Protagonisten wurde richtig gut beschrieben.

Bewertung:
3 von 5 Sterne