Der geheime Zirkel - Kartiks Schicksal by Libba Bray



Der geheime Zirkel 3

dtv Verlag
ca. 864 Seiten
Libba Bray
Der geheime Zirkel 3

Inhalt:
Obwohl Gemma die Magie an sich gebunden hat, gelingt es ihr nicht mehr, das Tor aus Licht erscheinen zu lassen, welches ins Magische reich führt. Nur dort könnte sie die Magie in sich wieder zum Leben erwecken. Die bräuchten sie und ihre Freundinnen gerade nötiger denn je. Ann soll ihren Dienst als Gouvernante antreten und Felicity den Langweiler Horace heiraten. Als sich die Mädchen schon fast in ihr Schicksal gefügt haben, legen Bauarbeiter einen merkwürdigen Stein am  niedergebrannten Ostflügel der Schule frei. Darauf ist der Umriss des Mondauges zu sehen. Und wirklich: Der Stein ist ein Zugang zum Magischen Reich, wo die Magie in Gemma endlich wieder aufflammt - stärker denn je. Aber das sorgt für neue Schwierigkeiten. Denn nun wollen alle die Magie - um jeden Preis...

Meine Meinung:
Ich muss sagen, dass mich das Buch, im Gegensatz zu den ersten zwei Teilen, sehr enttäuscht hat. Es gab einfach zu viele Fragen, die zuerst unbeantwortet geblieben sind und dann kamen neue Fragen dazu. Man hat ziemlich schnell den Überblick verloren. Außerdem haben sich die 860 Seiten sehr gezogen, weshalb ich irgendwann keine Lust mehr hatte das Buch weiterzulesen. Gegen Ende wurde es noch etwas spannender, aber da war es leider schon zu spät.
Gemma hatte nun die Magie für sich selbst, konnte sie aber auch an andere weitergeben. Allerdings hatte sie kein Interesse die Magie an andere weiterzugeben. In dieser Hinsicht war sie schon ziemlich egoistisch.
Felicity war übermütig und unverschämt wie immer. Im Laufe des Buches hat sie viele unüberlegte Sachen gemacht, die viel mit Pippa zu tun hatten, die auch hier wieder vorkam. Man hat aber etwas über Felicity erfahren, was mich persönlich sehr überrascht hat. 
Ann hatte die Chance berühmt zu werden, nur leider nicht als sie selbst. Sie hat Gemma gebeten ihr etwas Magie zu leihen, um sich dann in eine andere Person zu verwandeln. Ich fand diese Idee etwas sehr dämlich, da die Magie nicht ewig hält.
Kartik war mal wieder sehr mysteriös und hat Gemma auch in diesem Buch wieder belogen. Zu meiner Freude sind sie zusammengekommen, was aber nicht lange gehalten hat. Ich konnte bis zum Ende des Buches nicht wirklich nachvollziehen, warum das Buch 'Kartiks Schicksal' heißt und war schon etwas traurig, als sein Schicksal alles andere als glücklich ausfiel.
Gemma ist nach all den Strapazen nach Amerika gereist und will sich dort ein neues Leben aufbauen. Auch wenn ihre Großmutter diese Entscheidung nicht gutheißt, hat Gemmas Vater, der selbst wieder nach Indien zurückgegangen ist, sie unterstützt. Man hat gemerkt, dass Kartiks Schicksal ihr sehr ans Herz gegangen ist und sie sich nur schwer von ihm trennen konnte.
Libba Bray Schreibstil war in diesem Buch eher langweilig. Wie in den anderen Büchern auch, konnte man an manchen Stellen nur schwer nachvollziehen, was gerade passiert ist. Dies gilt besonders für die Kampfszene am Ende des Buches. 
Alles in allem hat mich das 'Finale' der Reihe sehr enttäuscht.

Bewertung:
2 von 5 Sternen

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension - "Paper Passion" von Erin Watt

Mystery Blogger Award

Backstage in Seattle by Mina Mart