Freitag, März 31, 2017

Royal Desire by Geneva Lee

Royal Desire
Blanvalet Verlag
ca. 350 Seiten
Geneva Lee
Royal-Reihe 2

Inhalt:
Enttäuscht und verletzt hat Clara ihre Beziehung zu Prinz Alexander nach einer letzten gemeinsamen Nacht beendet. Sie stürzt sich in die Arbeit, um ihn zu vergessen - vergeblich. Die Erinnerungen an ihn, an ihre gemeinsame Zeit lassen sich nicht auslöschen. Und Alexander ist kein Mann, der so leicht aufgibt. Kann er Clara von seiner wahren Liebe überzeugen? Und hat Clara die Kraft, zu ihm zu stehen, wenn er seine dunkle Vergangenheit vor ihr enthüllt?

Meine Meinung:
Das Buch war irgendwie besser als der erste Teil. Alexander geht Clara einfach nicht aus dem Kopf und besonders der Gedanke an ihr gemeinsames Haus, lässt Clara traurig werden. Auch Alexander schickt Clara immer neue Briefe und lässt sie beobachten. Allerdings kommen beide schnell wieder zusammen, was mich richtig froh gemacht hat. Was mich aber auch dieses Mal gestört hat, war diese oberflächliche Beziehung zwischen den beiden. Es lag daran, dass Alexander einfach nicht "Ich liebe dich" sagen konnte, was auch Clara verletzt hat.
Clara hat in diesem Teil viele Geheimnisse aus Alexanders Vergangenheit erfahren. Was mir besonders aufgefallen ist, dass sie selbstbewusster geworden ist. Sie hat dem König die Stirn geboten und auch Pepper hat sie ordentlich die Meinung gesagt.
Mir kam es am Anfang so vor, als wolle Alexander nur mit Clara schlafen. Natürlich hat er gesagt, dass er sie vermisst hat, was vielleicht auch stimmt, aber ich konnte es ihm nicht richtig abnehmen. Zum Ende hin habe ich Alexander irgendwie lieber gemocht. Er hat Clara endlich seine Liebe gestanden.
Geneva Lees Schreibstil war wieder sehr leidenschaftlich, aber auch spannend geschrieben. Der Epilog macht richtig Lust auf mehr und ich bin gespannt was es damit auf sich hat.

Bewertung:
4 von 5 Sternen

Zurück ins Leben geliebt by Colleen Hoover

Zurück ins Leben geliebt
dtv Verlag
ca. 360 Seiten
Colleen Hoover

Inhalt:
Keine Gefühle - das verordnen sich Miles und Tate zu Beginn ihrer Beziehung. Doch das ist riskant, wenn unter der Oberfläche so viel Verborgenes brodelt...

Meine Meinung:
Wie jedes Buch von Colleen Hoover war auch dieses wieder super schön. Alles fing an, als Tate nach San Francisco zieht, wo sie bei ihrem Bruder wohnt. In dem Apartment gegenüber wohnt der verschlossene Miles, der genau wie Tates Bruder, Pilot ist. Allerdings läuft es zwischen den beiden am Anfang nicht besonders gut. Wie es so ist, verbirgt Tate ihre wahren Gefühle von Miles und geht mit ihm einen Deal ein: Sie haben eine Beziehung - ohne Gefühle. Miles stellt dazu zwei Regeln auf:
1. Tate darf ihn nach seiner Vergangenheit fragen.
2. Erwarte die keine Zukunft mit mir.
Trotz allem willigt Tate ein, obwohl sie weiß, dass sie ihre Gefühle nicht lange unterdrücken kann.
Tate ist ein nettes, selbstbewusstes Mädchen, das weiß was sie will. Sie hat wirklich nette Eltern, die auch Spaß verstehen und ihre ganze Familie war mit auf Anhieb sympathisch. Man kann gut nachvollziehen, warum sie oftmals wütend auf Miles ist.
Miles hat eine schwere Vergangenheit hinter sich, die ihn noch immer verfolgt. Im Laufe der Geschichte bekommt man immer wieder Einblicke, was aus Miles' Sicht vor 6 Jahren passiert ist. Man lernt seine erste große Liebe Rachel kennen und auch ihre Geschichte ist nicht gerade einfach.
Colleen Hoovers Schreibstil war sehr gefühlvoll und authentisch. Das gesamte Buch war wirklich gut zu lesen und hat mich voll in den Bann gezogen, was meiner Meinung nach das Wichtigste an einem guten Buch ist. Auch die Geschichte an sich war perfekt gemacht.
Alles in Allem war es für mich schon fast das beste CoHo-Buch, das ich von ihr gelesen habe.

Bewertung:
5 von 5 Sternen

Montag, März 27, 2017

Trinity - Tödliche Nähe by Audrey Carlan

Trinity - Tödliche Liebe


Ullstein Verlag
ca. 300 Seiten
Audrey Carlan
Trinity 3

Ich sag nur: Achtung! Spoiler-Alarm!

Inhalt:
Gillian Callahan hat alles verloren: ihre große Liebe, ihre Freiheit - und vielleicht sogar bald ihr Leben. Ihr Körper ist in der Gewalt des Mannes, der von ihr besessen ist, der keine Skrupel kennt und der nur eines noch will: Gillians Herz. Doch niemand wird es je schaffen, die Liebe zwischen ihr und ihrem Verlobten Chase zu zerstören. Sie weiß, dass Chase sie verzweifelt sucht und die Polizei alles tun wird, um wie zu finden. Können sie das Rennen gegen die Zeit gewinnen?

Meine Meinung:
Ich habe so lange darauf gewartet, dass mich diese Reihe umhaut und dieses Buch hat es geschafft. Es war einfach nur großartig und dieses Ende hat mir den Atem geraubt. Den ersten Trinity-Teil fand ich nicht so gut, der zweite war etwas besser und der hier hat die anderen in den Schatten gestellt.
Nachdem Gillian entführt wurde, tut Chase wirklich alles um Gillian wiederzufinden. Es scheut keine Kosten. Obwohl er noch um seine Mutter trauert, hat Gillian für ihn oberste Priorität. Diese sitzt noch im Brautkleid und total verängstigt in einem kleinen Bunker, bei Daniel, der sie nicht gerade gut behandelt.
Chase war in diesem Buch weniger autoritär und dominant als in den anderen Büchern. Er hat Gillian seine Liebe in allen möglichen Formen und Gesten gezeigt. Erst hier merkt man richtig, wie sehr er Gillian liebt und nach dem Verlust seiner Mutter, kann er sie nicht auch noch verlieren. Was er allerdings wieder nicht lassen konnte, war, mit dem Geld um sich zu werfen, als gäbe es kein Morgen mehr. Trotzdem glaube ich, dass er ein guter Vater wird.
Gillian war in diesem Buch nicht mehr die fröhliche, starke Frau, die sie in den anderen Büchern war. Sie war nach ihrer Entführung gebrochen und traumatisiert. Chase konnte nicht einmal den Raum verlassen, ohne, dass Gillian eine Panik-Attacke bekam.
Daniels kranke Gedanken und Gefühle waren auch in diesem Buch allzu deutlich. Er war so versessen darauf Gillian in die Hände zu bekommen, besonders als feststand dass sie schwanger ist. Hätte er sie bekommen, hätte dieses Kind nicht lange überlebt. Daniel hat natürlich alles versucht, um auch Gillians Seelenschwestern zu verletzen, was er letzten Endes auch geschafft hat. Kat körperlich und Maria ist innerlich beinahe zerbrochen.
Audrey Carlans Schreibstil hat mir in diesem Buch sehr gut gefallen und dieser Krimi-Flair hat der Geschichte wirklich gut getan. Das Ende war traurig, aber ich bin gespannt auf Marias Geschichte. Endlich sind Chase und Gillian glücklich verheiratet und habe ihre zwei Kinder. Hoffentlich gibt es sowohl für Maria, als auch für Kat noch ein Happy End, denn gönnen würde ich es den Beiden wirklich.

PS: Ich finde Audrey Carlans Hintergründe für diese Geschichte traurig und rührend zugleich. Ihr Mutter litt auch 10 Jahre lag unter Häuslicher Gewalt, was auch einen persönlichen Bezug zu der Geschichte aufbaut. Sie fordert mit diesen Bücher Frauen auf sich Hilfe zu suchen.

Bewertung:
5 von 5 Sternen

Mittwoch, März 22, 2017

The Mistake - Niemand ist perfekt by Elle Kennedy

The Mistake

Piper Verlag
ca. 370 Seiten
Elle Kennedy
Off-Campus 2

Inhalt:
Wenn aus einem kleinen Fehler die ganz große Liebe wird...
College-Eishockeystar Logan ahnt nicht, dass er die richtige Frau am falschen Ort trift, als er sich eines Nachts im Zimmer irrt und aus Versehen bei Grace im Bett landet. Das erste Kennenlernen verläuft dementsprechend verheerend. Trotzdem geht ihm das hübsche, aber scharfzüngige Mädchen nicht mehr aus dem Kopf. Irgendwie muss er es schaffen, dass sie ihm eine zweite Chance gibt. Schade nur, dass Grace nicht vorhat, auf seine Annäherungsversuche einzugehen - wobei es ihr durchaus Spaß macht, dem selbstverliebten Frauenheld dabei zuzusehen, wie er es immer wieder bei ihr versucht.

Meine Meinung:
Meiner Meinung nach ist dieses Buch noch besser, als The Deal, das auch schon wirklich gut war. In diesem Buch ging es um Grace und Logan. Beide Charaktere mochte ich auf Anhieb und ich konnte mich gut in sie hineinversetzten.
Als Logan von Grace Wohnheimtür erscheint, kann sie nicht glauben wie ihr geschieht, besonders, als sie dann zusammen einen Film gucken. Doch so schnell wie er gekommen, genauso schnell war er wieder weg. Nachdem Grace Logan nicht mehr aus dem Kopf gegangen ist, hat er sie noch einmal besucht. Leider hielt ihre Freundschaft nicht lange, denn Logan gesteht ihr, dass er in eine andere verliebt ist. Daraufhin ist Grace natürlich am Boden zerstört und flieht über die Semesterferien nach Paris zu ihrer verrückten (hier positiv) Mutter. Logan möchte sie dennoch nicht aufgeben, was dazu führt, dass Grace ihm eine Liste mit Dingen gibt, die er tun soll, bevor sie mit ihm ein Date hat.

Ich mag Logan wirklich gerne. Er ist charmant und lustig. Auch wenn er eine Zeit lang mit wirklich vielen Frauen geschlafen hat, hat er Grace allen anderen vorgezogen. Er denkt er sei kein guter Mensch, wovon aber das Gegenteil der Fall ist. Logan ist fürsorglich und kümmert sich ab und zu um die Werkstatt seines Vater, wenn auch widerwillig.
Grace ist eine wirklich wunderbare Person und hat sogar ein schlechtes Gewissen, als sie Logan gemeine Aufgaben stellt, die er lösen muss. Seit ihrer Kindheit ist sie mit Ramona befreundet, für die sie alles tun würde. Allerdings ist Ramona keine sehr gute Freundin.
Elle Kennedys Schreibstil war auch in diesem Buch sehr gut. Ich fand es kein einziges Mal langweilig und ich bin richtig froh über das Happy End. Jetzt kann ich mich schon auch den dritten Teil der Reihe freuen.

Bewertung:
4,5 von 5 Sternen

Tote Mädchen lügen nicht by Jay Asher

Tote Mädchen lügen nicht
Vielen Dank an den Cbt-Verlag und das Bloggerportal zur Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

cbt Verlag
ca. 200 Seiten
Jay Asher

Inhalt:
Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Erlegt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt "Play" - und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmt. Hannah, die tot ist. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe haben zu ihrem Tod geführt, dreizehn Personen hatten ihren Anteil daran. Clay ist einer davon...

Meine Meinung:
Ich muss sagen, dass ich ein bisschen enttäuscht von dem Buch war. Es hat sich einfach total spannend angehört, aber es war ziemlich schleppend. Hannah ist schon seit ein paar Tagen tot und Clay ist am Boden zerstört, doch als er die Kassetten findet, ist er froh Hannahs Stimme zu hören. Bei manchen der dreizehn Personen ist er wütend und kann nicht glauben, was sie Hannah angetan haben. Im Laufe der Geschichte wird klar, dass alle Ereignisse und auch die Handlungen der Personen miteinander verknüpft sind.
Von Clays Gefühlen hat man recht wenig erfahren, was dazu geführt hat, dass man keinen Bezug zum Protagonisten aufbauen konnte, was meiner Meinung nach schon ein Minuspunkt ist. Hinzukommt, dass Clay Handlungen immer zwischen Hannahs Erzählungen beschrieben wurden, was ich persönlich als sehr störend empfunden habe.
Von Hannahs Gefühlen hat man sehr viel erfahren und sie war der einzige Charakter des ganzen Buches, der wirklich authentisch gestaltet worden ist. Am Anfang hatte man nicht den Eindruck, dass sie eine Suizit-Gefährdete ist, aber im Laufe der Geschichte konnte man ihre Beweggründe immer besser nachvollziehen. Bei ihr war wirklich fasst alles dabei. Von Gerüchten über eine Vergewaltigung bis hin zu einem tödlichen Unfall.
Jay Ashers Schreibstil gefällt mir nicht ganz so gut. Immer wieder habe ich gemerkt, dass ich gedanklich nicht bei der Geschichte war - Vielleicht lag das auch an mir... Trotzdem habe ich mich bei längeren Textpassagen oftmals gelangweilt.
Das Fazit der Rezension ist etwas schade, da sich die Geschichte wirklich vielversprechend angehört hat. Man hätte aus der Idee wirklich etwas machen können.

Bewertung:
3 von 5 Sternen

Montag, März 20, 2017

Rock my heart by Jamie Shaw

Rock my Heart
Blanvalet Verlag
ca. 370 Seiten
Jamie Shaw

Inhalt:
Er ist ein Rockstar und könnte jede haben - doch er will nur sie!
Feiern, tanzen - einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Micheals und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert von The Last Ones to Know in den angesagtesten Klub der Stadt gehen. Was Rowan allerdings gründlich die Laune versaut, ist ihr Freund Brady, den sie dort mit einer anderen Frau beim Knutschen sieht. Noch vor Beginn des Konzertes flüchtet sie nach draußen und trifft dort Adam Everest, den unglaublich heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen - einem Kuss, der ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird...

Meine Meinung:
Ich habe nur Gutes über dieses Buch gehört und hatte dementsprechend hohe Erwartungen, die auf jeden Fall alle erfüllt wurden. Rowan, die widerwillig mit zu einem Konzert geht, erwischt ihren Freund, mit dem sie schon drei Jahre lang eine Beziehung führt, mit einer Anderen. Natürlich ist Rowan da am Boden zerstört. Draußen begegnet sie dann Adam, der sie mit ihn seinen Tourbus nimmt und ihr ein bisschen hilft ihren Ex zu vergessen. Ein paar Tage später erfährt sie dann, dass sie mit Adam zusammen Französisch hat und hat Angst, dass er sie erkennt oder noch schlimmer, sie nicht erkennt. Allen Anschein nach hat er sie vergessen, denn Adam taucht jeden Tag mit einem anderen Mädchen auf. Rowan, die sich mit Brady eine Wohnung hatte, zieht notdürftig zu ihrer besten Freundin Dee ins Wohnheim und versucht über ihren Ex hinwegzukommen, was bei seinen Nachrichten gar nicht so einfach ist. Nach ein paar Wochen bekommt Adam Ärger mit dem Französischlehrer und Rowan deckt ihn, was dazu führt, dass sie ihm Nachhilfe geben muss, damit er die Prüfung besteht. Zusammen erleben sie ein ereignisreiches Wochenende auf Tour mit Adams Bandkollegen...
Rowan fand ich schon etwas naiv. Besonders an den Stellen, an denen sie beinahe zu Brady zurückgegangen wäre. Außerdem verstand ich am Anfang nicht wirklich, warum sie nicht wollte, dass Adam wusste, wer sie war. Aber im Laufe der Geschichte wurde sie mir immer sympathischer.
Ich glaube ich könnte einen ganzen Roman über Adam schreiben, weil er einfach so unbeschreiblich toll ist. Zugegeben, am Anfang mochte ich die Anderen aus seiner Band lieber, aber auch das hat sich schnell geändert. Was ich richtig süß fand, war, dass er die ganzen Groupies stehen gelassen hat, wenn Rowan zum Beispiel "nach Hause" wollte.
Ich. Liebe. Dee. Sie ist einfach ein so herzensguter Mensch. Man hat gemerkt, dass sie Brady am liebsten eine reinschlagen wollte, was sie zu einer loyalen Freundin macht.
Auch Leti, der ebenfalls in Rowans Französischkurs ist, fand ich super sympathisch. Er hat mich richtig oft zum Lachen gebracht und seine Schwärmereien für Adam waren einfach urkomisch.
Ich könnte eigentlich zu jeden Charakter aus diesem Buch etwas schreiben, aber ich glaube, dass würde dann etwas zu lang werden... Es gibt irgendwie nichts wirklich Negatives an diesem Buch.
Jamie Shaws Schreibstil hat mich nie gelangweilt. Es gab richtig viele Stellen, die mich zum Lachen gebracht haben und ich liebe humorvolle Bücher. Auch das Anknüpfen auf die Geschichte von Dee und Joel war wirklich gut gemacht, was die Vorfreude auf Rock my Body groß macht. Dieses Buch war auf jeden Fall eines meiner Highlights im März.

Bewertung:
5 von 5 Sternen (was sonst ;))

Sonntag, März 12, 2017

Trinity - Gefährliche Nähe by Audrey Carlan

Trinity - Gefährliche Nähe
Ullstein Verlag
ca. 350 Seiten
Audrey Carlan
Trinity 2

Inhalt:
Er liebt sie.
Doch kann er sie vor ihrer Vergangenheit beschützen?
Gillian Callahan sollte glücklich sein. An ihrem Finger funkeln die Diamanten des Verlobungsrings, den Chase Davis ihr geschenkt hat. Sie wir die Ehefrau des heißesten Milliardärs der Welt sein. Niemand versteht warum sie erst in einem Jahr heiraten will, am wenigsten Chase, der Gillian jeden Wunsch von den Augen abliest. Doch sie spürt, dass sich etwas in ihr gegen seine Kontrolle wehrt. Und kann Chase sie wirklich vor dem unbekannten Stalker beschützen, der jeden ihrer Schritte verfolgt? Zu spät wird klar, in welch tödlicher Gefahr nicht nur Gillian schwebt...

Meine Meinung:
Dieses Buch war definitiv besser, als der erste Teil. Nicht nur von der Spannung her, sondern auch von der Fortsetzung der Handlung her. Gillian bekommt immer wieder Briefe von ihrem Stalker und Chase tut alles, um sie so gut wie möglich zu beschützen. Er würde sein ganzes Geld ausgeben, damit Gillian in Sicherheit ist. Sie wird Tag und Nacht von ihrem neuen Leibwächter Austin bewacht. Nur blöd, wenn ihre Freunde nicht in Sicherheit sind, denn der Stalker hat es sowohl auf ihre Seelenschwestern, als auch auf Philipp abgesehen.
Auch in diesem Buch hat man mehr aus Gillians Vergangenheit erfahren. Sie hatte wieder Flashbacks aus der Zeit mit Justin. Natürlich denkt sie, dass ihr gewalttätiger Ex sie stalkt, was aber irgendwie zu leicht wäre. Sie fühlt sich in der Nähe ihres Aufpassers sicher, aber auch ein wenig bedrängt, weshalb sie manchmal ausreißen will.
Chase ist natürlich wieder sehr besitzergreifend. Durch den irren Stalker möchte nur noch eher sein Revier markieren. Er möchte alles tun, um Gillians Sicherheit zu gewährleisten, weil er es nicht ertragen würde, wenn er sie verliert. Ich fand sein Verhalten aber ehrlich gesagt manchmal ein bisschen nervig.
Audrey Carlans Schreibstil war in diesem buch wesentlich besser, als im ersten. Ein ganz großer Pluspunkt war der Perspektivwechsel zwischen Gillian und den Stalker. Man hat einen Einblick in die Welt von ihm bekommen und gemerkt, wie krank ein Mensch eigentlich sein kann.
Das Ende des Buches macht Lust auf mehr, weshalb ich bald auch den dritten Teil lesen werde.

Bewertung:
5 von 5 Sternen

Mittwoch, März 08, 2017

Frostkuss by Jennifer Estep

 
Frostkuss
Piper Verlag
ca.380 Seiten
Jennifer Estep
Mythos Academy 1

Inhalt:
"Mein Name ist Gwen Frost. Sobald ich einen Menschen berühre, sehe ich seine Erinnerung und seine Vergangenheit vor mir - alles was er erlebt oder gefühlt hat. Ich kenne seine geheimsten Wünsche und Sehnsüchte...
Doch diese Gabe ist ein Fluch. Wenn der Junge, den ich küsse, an eine andere denkt. Oder wenn ein Mädchen ermordet wurde, und ich die Einzige bin, die ihren Mörder kennt..."

Meine Meinung:
Alleine der Klappentext hat mich auf das Buch aufmerksam gemacht. Ich fand, dass es sich wirklich gut angehört hat und so war es auch. Zugegeben, am Anfang war ich ein bisschen verwirrt mit den ganzen Wesen und wusste nicht recht, was ich von dem Buch halten soll, aber in Laufe der Geschichte wurde es immer spannender. Mir kam es aber vor, als würde alles fürchterlich schnell geschehen (nicht negativ gemeint). Oder das Buch war zu kurz, denn für mich kam das Ende viel zu schnell...
In der Bibliothek der Schule wird irgendwann die Walküre Jasmine Ashton tot aufgefunden. Gwen denkt zuerst, dass alle schockiert sind, weil sie das beliebteste Mädchen der Schule war und ist überrascht, als es allen egal ist. Manche sind sogar über Jasmines Tod glücklich, weil sie nicht selten über andere gelästert hat. Nur Gwen, die ihre Leiche gefunden hat, kann das Gefühl nicht loswerden, dass mehr dahinter steckt. Zumal sie trotz ihrer Gabe nichts gefühlt hat, als sie die Leiche berührte. Nach und nach wird ihr bewusst, dass noch viel mehr dahinter steckt, als alle glauben.  
Gwen Frost ist eine Außenseiterin und manche kennen nicht einmal ihren Namen. Sie geht noch nicht lange auf Mythos zur Schule und hat es auch schwer sich richtig einzufinden. Eigentlich fühlt sie sich auf der Schule fehl am Platz, weil sie denkt, dass sie nichts Besonderes ist. Außerdem glaubt sie nicht an die ganzen Mythen über die Götter und Co. Gwen an sich war mir auf Anhieb sympathisch. Sie hat noch mit dem Tod ihrer Mutter zu kämpfen, an dem sie sich die Schuld gibt.
Über Logan Quinn hat man im ersten Teil ziemlich wenig erfahren, aber irgendwie mag ich ihn. Auch wenn er bisher noch verschlossen war, denke ich, dass er ganz cool ist.
Daphne (ich weiß ihren Nachnamen nicht) war zu Beginn des Buches eine kleine Prinzessin, die nichts mit Gwen zu tun haben wollte. Nach und nach ist sie ihr aber ans Herz gewachsen. Sie werden sogar richtige Freunde, was mich richtig glücklich gemacht hat.
Der Schreibstil von Jennifer Estep war spannend und hat mich nicht gelangweilt. Man konnte das Buch in einem Rutsch durchlesen. Obwohl es dick aussieht, ist es gar nicht so lang. Die Geschichte an sich war wirklich gut umgesetzt und ich liebe ja Bücher, die von Götter handeln, was hier auch noch einmal aufgegriffen wurde.
Zum Glück gibt es noch mehr Teile, weil ich unbedingt wissen muss, wie es mit Logan und Gwen weitergeht.

Bewertung:
5 von 5 Sternen

Paper Princess by Erin Watt

Paper Princess
Piper Verlag
ca. 380 Seiten
Erin Watt

Inhalt:
Seit dem Tod ihrer Mutter schlägt sich Ella Harper alleine durch. Tagsüber sitzt sie in der Schule, nachts arbeitet sie in einer Bar. Dann steht plötzlich der Multimillionär Callum Royal vor ihr. Er behauptet, ihr Vormund zu sein - und nimmt Ella kurzerhand mit in seine Villa. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne begegnen ihr mit Feindseligkeit. Besonders einer von ihnen macht Ella das Leben schwer. Und trotzdem knistert es gewaltig zwischen ihnen... Ob aus Hass noch Liebe werden kann?

Meine Meinung:
Ich fand das Buch einfach so gut. Vom Anfang bis zum Ende habe ich es geliebt. Ella ist seit dem Tod ihrer Mutter auf der Flucht, weil sie auf keinen Fall ins Waisenhaus will. Um Geld zu verdienen strippt sie abends unter einem falschen Namen und Ausweis. Eines Tages wird sie zu Rektor gerufen, wo Callum Royal ihr eröffnet, dass er ihr Vormund sei. Natürlich glaubt sie ihm erst nicht, besonders als er sie einfach in sein Auto setzt und mitnimmt, gerät sie etwas in Panik. Zunächst ist sie misstrauisch, was sich noch verstärkt, als Callum ihr 10.000 Dollar zusteckt und ihr einen Deal vorschlägt. Sie soll bei ihm und seinen fünf Söhnen leben, bis sie zum College geht, im Gegenzug bekommt sie monatlich 10.000 Dollar, ein Zimmer, Auto und darf eine Privatschule besuchen. Ella hat es nicht wirklich einfach sich einzuleben, besonders mit den fünf Jungs, die von nun an ihr 'Brüder' sein sollen.
Ella war misstrauisch, als ihr Callum den Deal vorgeschlagen hat, hat sich aber nicht richtig gewehrt. Manchmal war sie echt ein bisschen naiv, was ich aber nicht wirklich schlimm fand. Ich mochte sie und fand auch nicht okay, wie die die Jungs ihr gegenüber verhalten haben.
Reed Royal war besonders fies zu Ella. Er hat sich hauptsächlich so verhalten, weil er dachte, dass sie mit seinem Vater schläft, den er für den Tod seiner Mutter verantwortlich gemacht hat.
Easton mochte ich von der gesamten Royal-Familie am meisten. Auch wenn er ein kleines Wett-Problem hat, ist er richtig cool. Er war am Anfang auch nicht nett zu Ella, aber gegen Ende des Buches war er wie Bruder für sie.
Der Schreibstil der beiden Autorinnen war großartig und auch die Idee der Geschichte war super.
Ich freu mich schon darauf den nächsten Teil zu lesen, weil mir das Ende einfach das Herz gebrochen hat.

Bewertung:
5 von 5 Sternen

Sonntag, März 05, 2017

King of Chicago - Verliebt in einen Millionär by Sarah Saxx

King of Chicago
ca. 430 Seiten
Sarah Saxx

Vielen Dank an Sarah Saxx zur Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares :)

Inhalt:
Er ist einer der reichsten Junggesellen Chicagos: Travis King. Dem Immobilienmogul liegen die Frauen scharenweise zu Füßen. Als ihm eines Tages die toughe Fotografin Ashley Crown begegnet, steht für ihn von Anfang an fest, dass er sie haben muss - zumindest für eine Nacht. Doch Ashley ist da anderer Ansicht. Immerhin hat sie eine herbe Enttäuschung mit ihrem Ex hinter sich und will sich nicht noch einmal in den Falschen verlieben. Ohne es zu wissen, bringt sie Travis dazu, gegen sämtliche seiner selbst auferlegten Regeln zu verstoßen, und gefährdet dadurch auch ihr Herz. Denn Travis ist bekannt dafür, dass er nie lange ein und dieselbe Frau an seiner Seite hat...

Meine Meinung:
Ich fand das Buch richtig gut. Das Kennenlernen zwischen Ashley und Travis verlief alles andere als prickelnd und ich muss sagen, dass Travis zumindest am Anfang ein Arschloch war. Ashleys erster Eindruck von ihm war auch nicht gerade perfekt und sie hat auch nicht verheimlicht, dass sie ihn ganz und gar nicht sympathisch fand. Ich glaube, genau das hat sie für Travis noch interessanter gemacht, weil er selten ein Nein zu hören bekommt - besonders von Frauen. Ashley hat sich die ganze Zeit eingeredet, dass sie nur eine rein berufliche Beziehung haben, was sich aber schnell geändert hat. Ein großes Hindernis in ihrer Beziehung war die Presse, beziehungsweise Travis' Vergangenheit. Besonders Travis Freundin mit gewissen Vorzügen Model Jelena Petrova. Ashley hatte es wirklich nicht leicht, hat sich aber ziemlich gut durchgeschlagen. Obwohl ihr das Vertrauen in Travis schwerfiel, hat sie es versucht.
Ashley ist eine sehr ehrgeizige Frau, die weiß was sie will. Ihr Unternehmen hat sie sich selbst aufgebaut und schlägt sich auch gut damit durch. Sie hat sich am Anfang gegen ihre Gefühle für Travis gewährt, aber dann doch nachgegeben. In ihrer Vergangenheit hatte sie nicht wirklich viel Glück mit Männern, was sie auch etwas vorsichtiger gemacht hat.
Travis lebt für das Unternehmen, das er von seinem Vater geerbt hat. Zuerst war er der Typ, der die Frauen immer wechselt und immer eine gewissen Distanz zu ihnen hält, bis er Ashley kennenlernt. Mit ihr war er gefühlvoll und hat ihr auch gezeigt, dass sie etwas Besonderes ist.
Sarah Saxx Schreibstil war wirklich gut. Das Buch ließ sich richtig gut lesen und besonders die Perspektivenwechsel haben mir gefallen. Dadurch dass sich die Perspektiven abgewechselt haben, konnte man sowohl etwas über Travis' als auch über Ashleys Gefühle erfahren, was dem Buch noch das gewisse Etwas verliehen hat.
Das war das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe und ich kann mir auch vorstellen in Zukunft mehr von ihr zu lesen.

Bewertung:
5 von 5 Sternen

Mittwoch, März 01, 2017

Trinity - Verzehrende Leidenschaft by Audrey Carlan

Trinity
ullstein Verlag
ca. 430 Seiten
Audrey Carlan
Trinity 1

Inhalt:
Ich liebe dich.
Ich will dich.
Ich werde dich nie verlassen.
Beim Gedanken an diese Worte bekommt Gillian Callahan Panik. Jahrelang wurde sie von ihrem gewalttätigen Exfreund misshandelt. Jetzt ist sie frei und arbeitet für Save Heaven, die Hilfsorganisation, der sie ihre Rettung verdankt. Das Thema Männer hat sie abgehakt. Bis sie bei einer Konferenz den Vorsitzenden von Save Heaven, Chase Davis kennenlernt. Der attraktive Milliardär ist so sexy, dass Gillian schwindelig wird. Außerdem kommt er immer,was er will - und er will Gillian. In ihr kämpfen Lust und Angst gegeneinander. Wird sie Chase vertrauen können? Ist sie bei ihm wirklich sicher? Und wie gefährlich ist ihre dunkle Vergangenheit?

Meine Meinung:
Ich muss sagen, dass mich das Buch nicht von Anfang an überzeugen konnte. Gillian hat Chase gleich im ersten Kapitel kennengelernt, was ich eigentlich gar nicht so schlimm fand. Sie hat nicht einmal versucht ihr Verlangen nach ihm zu unterdrücken, wenn ich das so sagen kann. Sie hat sich ihm aber auch nicht direkt an den Hals geschmissen. Es hat ein bisschen gedauert bis richtig Schwung in die Sache gekommen ist und gegen Ende wurde es richtig spannend, sodass ich wirklich gespannt bin, wie es weitergeht.
Gillian mochte ich eigentlich ganz gerne. Sie hat schon viel in ihren jungen Jahren erlebt und kommt damit ziemlich gut klar. Sie und ihre Freundinnen, oder besser gesagt Seelenschwestern, sind immer füreinander da, was ich richtig schön fand. Besonders Maria, die eine ähnliche Vergangenheit wie Gillian hat, war mir auf Anhieb sympathisch. Obwohl Chase so viel Geld hat und ihr wirklich alles kaufen würde, was sie sich wünscht, bleibt Gillian bescheiden. Sie würde Chase auch lieben, wenn er nicht reich wäre.
Chase mochte ich jetzt weniger, weil er einfach zu dominant und besitzergreifend war. Er hat Gillian in meinen Augen mehr wie einen Gegenstand behandelt, als wie eine Person. Er wollte sie wie eine Prinzessin behandeln. Was ich nicht okay fand und Gillian auch nicht, war dass er sich auch in ihren Job eingemischt hat und seine 'Beziehungen' hat spielen lassen.
Ein Charakter über den ich unbedingt noch etwas schreiben möchte, ist Maria, Gillians beste Freundin. Sie war einfach so herzlich, dass man nicht anders konnte, als sie ins Herz zu schließen. Sie hat immer ein paar Worte Spanisch geredet, was sie noch symphatischer gemacht hat. Man hat gemerkt, wie nahe Gillian und sie sich stehen.
Audrey Carlans leidenschaftlicher Schreibstil war auch in diesem Buch deutlich zu erkennen. Sie hat die Gefühle und Emotionen von Gillian und Chase sehr gut rübergebracht, was das Lesen auch sehr angenehm gemacht hat.
Ich freue mich darauf den zweiten Teil zu lesen und hoffe, dass dieser noch besser wird (was ich irgendwie glaube).

Bewertung:
4 von 5 Sternen