Royal Desire by Geneva Lee

Royal Desire
Blanvalet Verlag
ca. 350 Seiten
Geneva Lee
Royal-Reihe 2

Inhalt:
Enttäuscht und verletzt hat Clara ihre Beziehung zu Prinz Alexander nach einer letzten gemeinsamen Nacht beendet. Sie stürzt sich in die Arbeit, um ihn zu vergessen - vergeblich. Die Erinnerungen an ihn, an ihre gemeinsame Zeit lassen sich nicht auslöschen. Und Alexander ist kein Mann, der so leicht aufgibt. Kann er Clara von seiner wahren Liebe überzeugen? Und hat Clara die Kraft, zu ihm zu stehen, wenn er seine dunkle Vergangenheit vor ihr enthüllt?

Meine Meinung:
Das Buch war irgendwie besser als der erste Teil. Alexander geht Clara einfach nicht aus dem Kopf und besonders der Gedanke an ihr gemeinsames Haus, lässt Clara traurig werden. Auch Alexander schickt Clara immer neue Briefe und lässt sie beobachten. Allerdings kommen beide schnell wieder zusammen, was mich richtig froh gemacht hat. Was mich aber auch dieses Mal gestört hat, war diese oberflächliche Beziehung zwischen den beiden. Es lag daran, dass Alexander einfach nicht "Ich liebe dich" sagen konnte, was auch Clara verletzt hat.
Clara hat in diesem Teil viele Geheimnisse aus Alexanders Vergangenheit erfahren. Was mir besonders aufgefallen ist, dass sie selbstbewusster geworden ist. Sie hat dem König die Stirn geboten und auch Pepper hat sie ordentlich die Meinung gesagt.
Mir kam es am Anfang so vor, als wolle Alexander nur mit Clara schlafen. Natürlich hat er gesagt, dass er sie vermisst hat, was vielleicht auch stimmt, aber ich konnte es ihm nicht richtig abnehmen. Zum Ende hin habe ich Alexander irgendwie lieber gemocht. Er hat Clara endlich seine Liebe gestanden.
Geneva Lees Schreibstil war wieder sehr leidenschaftlich, aber auch spannend geschrieben. Der Epilog macht richtig Lust auf mehr und ich bin gespannt was es damit auf sich hat.

Bewertung:
3,5 von 5 Sternen

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Backstage in Seattle by Mina Mart

Love is War von R. K. Lilley

Frankfurter Buchmesse 2017 - Meine Eindrücke und Erfahrungen