Under your Skin - Bleib bei mir von Scarlett Cole

Under your Skin 2
Ullstein Verlag
Scarlett Cole
400 Seiten
Taschenbuch: 9,99 €
E-Book: 8,99 €
Under your Skin 2
 
Vielen Dank an den Ullstein Verlag zur Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Inhalt:
Cujo Matthews hat es gelernt bescheiden zu sein. Mit seinen Einnahmen als Tätowierer kommt er gut über die Runden, ein paar nette Kumpels hat er auch. Doch eine feste Beziehung kann er nicht eingehen – was ist es, das ihn davon abhält? Eines Tages trifft er die schöne Drea Caron. Gemeinsam sollen die beiden die Verlobungsfeier ihrer besten Freunde Harper und Trent organisieren und gehen sich dabei gehörig auf die Nerven. Bis Drea die Entführung einer junger Frau beobachtet und dabei selbst in große Gefahr gerät. In diesem Moment erkennt Cujo, wie wichtig ihm Drea wirklich ist und eine leidenschaftliche Zuneigung zwischen den beiden entfacht. Sie werden immer mehr in den Fall verwickelt – können sie ihr gemeinsames Glück retten oder muss einer von ihnen selbst mit dem Leben bezahlen?

Meine Meinung:
Drea kümmert sich schon seit der Highschool um ihre lungenkranke Mutter. Schon mit 17 Jahren musste sie anfangen zu arbeiten, um Miete, Arztkosten und Verpflegung bezahlen zu können, weshalb sie nicht ihrem Traum nachgehen konnte, auf College zu gehen. Cujo ist ohne seine Mutter aufgewachsen, da diese die Familie verlassen hat, als er noch ein kleiner Junge und dennoch konnte sich sein Vater mit drei Söhnen gut durchschlagen. Eigentlich streiten sich Cujo und Drea immer nur, doch als sie eines Abends von einem Mann mit einer Waffe bedroht werden, kommen sich die beiden ungewollt näher. Schon bald wird klar, dass sie sich eigentlich gar nicht hassen.
Ich mochte den ersten Teil der Reihe etwas mehr als diesen. Trotzdem war das Buch nicht schlecht und ich bin sehr schnell durchgekommen. Ich fand es sehr interessant die Geschichte von Drea und Cujo mit zu verfolgen, da sie sich schon im ersten Teil die ganze Zeit am necken waren und ich war ernsthaft überrascht, dass sie zusammen Harpers und Trents Verlobungsfeier organisieren wollten.
Drea war ein sehr beeindruckender Charakter, da sie schon in jungen Jahren angefangen hat zu arbeiten und sich um ihre Mutter zu kümmern, die es ihr nicht besonders leicht gemacht hat. Außerdem ist sie in einer Situation, in der jeder andere panisch geworden wäre, ruhig geblieben. Durch ihre Vergangenheit und Allem, was sie durchgemacht hat, war sie schon abgehärtet, doch Cujo konnte gut zu ihr durchdringen.
Cujo war ein cooler Typ, der viele verschiedene Sachen macht. Es besitzt ein Tattoo-Studio mit Trent, ihm gehört die Hälfte einer Werkstatt und er gibt noch Paddelbord Unterricht. Außerdem hat er zwischendurch noch Zeit eine Verlobungsfeier zu organisieren. Er hat eine enge Verbindung zu seinen Brüdern und seinen Vater, da seine Mutter die Familie verließ, als er acht Jahre alt war.
Der Schreibstil von Scarlett Cole war flüssig und ich bin gut durchgekommen. Es ließ sich wirklich gut lesen. Die Geschichte von Drea und Cujo hat mir gut gefallen, wenn auch nicht so gut wie die von Harper und Trent. Trotzdem freue ich mich auf den dritten Teil der Reihe, in dem es um Pixie geht. Allerdings war hier keine Überleitung zu dritten Band, sodass man Pixie eigentlich überhaut nicht kennengelernt hat.

Bewertung:
4 von 5 Sternen

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension - "Paper Passion" von Erin Watt

Mystery Blogger Award

Backstage in Seattle by Mina Mart