Rezension - "Erwachen des Lichts" von Jennifer L. Armentrout

Erwachen des Lichts
Harper Collins Germany
Jennifer L. Armentrout
430 Seiten
Hardcover: 16,99 €
e-Book: 14,99 €
Götterleuchten 1

Wer nicht gespoilert werden möchte, sollte die Dämonentochter-Reihe vor dieser hier lesen. Dieses Buch steht im Zusammenhang mit "Dämonentochter", weshalb es stellenweise schwerverständlich sein könnte.

Inhalt:
Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt …

Meine Meinung:
Nachdem Seth sein Leben aufgegeben hat, um Aiden und Alex ein Leben zusammen zu ermöglichen, muss er den Göttern dienen. Er soll für Apollo Josie finden und ans Covenant nach South Dakota bringen. Als er Josie das erste Mal begegnet, erinnert sie ihn sofort an Alex, was auch die alten Schuldgefühle wieder an die Oberfläche bringt. Währenddessen verändert sich Josies ganze Welt. Nicht nur Schatten sind hinter ihr her, sondern auch ein Titan, der sich rächen will. Auch ihr Freundin und Mitbewohnerin ist nicht die, die sie vorgibt zu sein. Und dann entwickelt sie  auch noch Gefühle für Seth.
Ich finde es wirklich schön eine 'Fortsetzung' von Dämonentochter zu haben, da ich die Reihe gerne mag. Außerdem kann man auch so Seths Schicksal mit verfolgen. Die Idee Seth eine eigene Reihe zu machen, ist wirklich gut. Auch die Umsetzung der Geschichte ist sehr gut gelungen.
Seth, der in der Dämonentochter-Reihe Höhen und Tiefen hatte, ist in diesem Buch ein Traumkerl. Er hat immer noch diesen Humor, mit dem er einfach jeden zum schmunzeln bringen kann. Als Apollyon ist er überall bekannt und sein Ruf eilt ihm vor aus. Zwar ist Marcus Andros noch immer kein Fan von ihm, doch davor lässt er sich nicht beirren. Außerdem hat er auch noch viele Feinde, die ihn lieber tot sehen wollen.
Josie hat die Wahrheit, dass sie eine Halbgöttin ist und dass er die Götter wirklich gibt, nicht gut aufgenommen. Sie ist temperamentvoll und verfolgt ihr Ziele bis zum Ende. Dafür, dass sie gerade erst eingeweiht wurde, verarbeitet sie alles ziemlich gut. Sie sieht Alex sehr ähnlich, was es den anderen Beteiligten, die Alex kannten und liebten, nicht einfacher macht.
Was mich unglaublich glücklich gemacht hat, war das Deacon wieder dabei war. Er ist und bleibt einfach einer meiner Lieblingscharaktere. Er bringt einen immer wieder zum lachen und kann allein durch seine Anwesenheit Sorgen vertreiben. Außerdem ist Marcus Dekan des Covenant in South Dakota und hat auch hier eine Rolle gespielt. Dann wäre da noch Alexander, Alex' Vater, der Seth nicht sehr gut leiden kann.
Jennifer L. Armentrouts Schreibstil war fesselnd, leidenschaftlich und unglaublich spannend. Ich liebe es ihre Bücher zu lesen und sie schafft es immer wieder mich zu faszinieren. Dieses Buch war unglaublich und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil. Ich bin gespannt wie sich die Beziehung zwischen Seth und Josie weiter entwickeln wird.

Bewertung:
5 von 5 Sternen

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Backstage in Seattle by Mina Mart

Love is War von R. K. Lilley

Rock my body by Jamie Shaw