Nächstes Jahr am selben Tag by Colleen Hoover

Nächstes Jahr am selben Tag
Deutscher Taschenbuch Verlag 
ca. 370 Seiten
Colleen Hoover

Inhalt:
Ausgerechnet am Abend, bevor sie von Los Angeles nach New York zieht, lernen sie sich kennen: die 18-jährige Fallon, Tochter eines bekannten Filmschauspielers, und der gleichaltrige Ben, der davon träumt, Schriftsteller zu werden. Beide verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und verbringen die Stunden vor dem Abflug zusammen. Doch wie soll es weitergehen? Wollen sie sich wirklich auf eine Fernbeziehung einlassen und ihren Alltag nur halbherzig leben? Um das zu verhindern, beschließen die beiden, sich die nächsten fünf Jahr jedes Jahr am selben Novembertag zu treffen, dazwischen jedoch auf jeglichen Kontakt zu verzichten. Und wer weiß, vielleicht, so die Hoffnung, klappt es am Ende der fünf Jahre ja mit einem Happyend.
Doch fünf Jahre sind eine lange Zeit - und so kommt ihnen trotz aller intensiven Gefühle, die bei jedem Treffen der beiden hochkochen, ganz einfach das Leben dazwischen …


Meine Meinung:
Eigentlich muss ich gar nicht so viel sagen, denn ich bin mittlerweile eine absoluter Colleen Hoover Fan und ich habe noch kein Buch von ihr gelesen, das schlecht war.
Irgendwie ist dieses mit 'Zurück in Leben geliebt' meine Lieblingsbücher von ihr. In diesem Buch geht es um Fallon, die sich in der gutherzigen Ben verliebt. Sie wurde zwei Jahre zuvor bei einem Brand entstellt und ihre rechte Körperseite ist komplett vernarbt. Seitdem hat sie keine Jungs mehr getroffen, bis Ben eines Tages als ihr Fake-Freund einspringt. Er möchte Schriftsteller werden und hat die Idee aus ihrer Geschichte einen Roman zu schreiben. Dafür treffen sie sich jedes Jahr am 9. November in L.A. bis sie 23 Jahre alt sind, um so den Grundbaustein für Bens Geschichte zu legen und um herauszufinden, ob es zwischen ihnen wahre Liebe ist.
Diese Geschichte ist einfach wunderschön und hält viele Überraschungen bereit. Immerhin kann in einem Jahr viel passieren und in fünf Jahren noch mehr. Obwohl nicht immer glückliche Verhältnisse herrschen, treffen sie sich ohne Ausnahme jedes Jahr und den Rest des Jahres nicht.
Fallon hatte schon am Anfang des Buches eine riesige Wut auf ihren Vater, zu dem sie kein besonders gutes Verhältnis hatte. Außerdem hatte Fallon nicht viel Selbstvertrauen, das auch durch den Brand zerstört worden ist. Als sie Ben kennenlernt, gewinnt sie Stück für Stück dieses Selbstvertrauen zurück. Sie ist zudem temperamentvoll und hat viel Durchsetzungsvermögen.
Ben wirkt am Anfang einfühlsam und ein herzensguter Mensch. Er ist verständnisvoll und einfach toll. Ich mochte ihn auf Anhieb und hab mich ihn verliebt.
Colleen Hoovers Schreibstil war wie sonst auch exzellent und ich bin gut vorangekommen. Sie hat gefühlvoll und flüssig geschrieben, was das Lesen angenehm gemacht hat.
Ein tolles Buch, das ich jedem, der nach einer gefühlvollen Liebesgeschichte mit Auf und Ab, sucht.

Bewertung:
5 von 5 Sternen

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension - "Paper Passion" von Erin Watt

Mystery Blogger Award

Backstage in Seattle by Mina Mart